Letztes Feedback

Meta





 

Vierte Woche Australien - Zu und in Sydney

Die Woche sollte ruhiger werden. Also erst einmal in einem Nationalpark genächtigt. Nach dem Frühstück/Mittag haben wir die am Infopoint als einstündigen Spaziergang beschriebene Strecke zu einem vierstündigen Marsch durch zwei Schluchten ausgedehnt - Danke noch an die australischen Parkhüter für die gute Beschilderung.

Dann hat es erst einmal zwei Tage geregnet. Wir hatten trotzdem Spass. Waren im Kino, usw. und natürlich schwimmen. ;-D

Dann hieß es erst einmal die restlichen Kilometer machen, zu unserem letzten Ziel 2014: Sydney. Eineinhalb Tage vor 2015. Genau im Zeitplan. Dort sind wir dann einige wichtigen Spots ltd. Reiseführer abgelaufen/gefahren: Harbour Bridge, Opera, Bondi Beach, The Rock und Queen Victoria Building.

Am 31.12. haben wir uns bei Peter, einem "local", einquartiert via Airbnb - eine kleine Pause vom Camper und an letzten Jahrestag wollen wir nicht irgendwo an irgendeinem Park stehen. Mittags in der Nähe des Blue Towers, gegenüber Luna Park, mit schönem Blick auf die Brücke niedergelassen und auf 2015 gewartet. Um 9 Uhr startete das kleine Feuerwerk für die Kinder, bevor diese ins Bett geschickt werden. Zwischen den den beiden Feuerwerken feiert man sich selbst - dank offiziell verbotenen Alkoholkonsum (Aber Die Taschenkontrollen der Polizei genügen nicht mal australischen Standart). Punkt Mitternacht dann das Neujahrsfeuerwerk auf der Harbour Bridge. :-D Leider schließen die Bars in The Rock schon um 02:00 Uhr!

Allen ein gutes neues Jahr!




Regen, egal! Baden geht immer.


So kann man es aushalten!


Warten auf das große Feuerwerk.


Endlich! :-)


Happy New Year @ All!!!!

3 Kommentare 28.12.14 07:12, kommentieren

Werbung


Dritte Woche in Australien - Great Barrier Reef, Fraser Island und Surfers Paradise

Diese Woche haben wir viel erlebt. Schnorcheln im Great Barrier Reef, Allrad-Spass auf Fraser Island, Buschfeuer im Surfers Paradies und und und...

Der Reihe nach: Mit dem Schiff ging es zu Lady Musgrave Island. Eine Insel ohne Süsswasser, bevölkert von Seevögeln und nur einer bestimmten Baumart als Vegetation. Das alles, weil die Insel aus toten Korallen entstanden ist, welche sich in einem O-Teil des Great Barrier Reef sammelten. Ein schöner Ausgangspunkt um im Reef schnorcheln zu gehen. 50 Meter neben einem wirft der Ozean noch meterhohe Wellen welche am Reef-Rand brechen. Selbst schnorchelt man in flachen, klaren und warmen Wasser durch eine knallbunte, wunderschöne Unterwasserwelt. Nemo haben wir jetzt nicht gesehen und die anderen Fische kennen wir nicht, aber es gab viele davon und wir konnten auch eine Schildkröte und einen Rochen beobachten.

Ursprünglich wollten wir auf Fraser Island campen. Die Plätze waren aber bis Mitte Januar ausgebucht. Was Campen anbelangt sind Australier schlimmer als Holländer. Und es ist Ferienbeginn. So ging es mittels Fähre und einem Land Cruiser v8 auf die Sandinsel mit endlosem Strand - welcher offiziell Autobahn und Landebahn ist. Wir sind kreuz und quer von einem Spot wie z.B.: ein Schiffwrack und den Champagner pool geheizt. Genial. Bis auf einem Tiguan nur Toyota und Man-Trucks unterwegs. Und ehrlich keine Ahnung wie jemand, trotz Allrad, es mit einem Tiguan bis dort hin geschafft hat - Respekt.

Brisbane stellte sich als nette Stadt heraus - viel besser als Ihr Ruf im Reiseführer. Konnten gut bummeln und etwas trinken gehen. Mit dem Busticket konnte man auch noch sightseeing auf einem Catamaran quer durch die Stadt machen.

Sunshine und Golden Beach waren wg. Weihnachten und den damit verbundenen Ferien total von landeseigenen Touristen überrannt. Wir wissen jetzt was Australier an Weihnachten tun: Am Strand campen, surfen und sich betrinken. Sind trotzdem im Surfers Paradise inmitten der Wellen und Surfern schwimmen gegangen und es war toll. Der Name passt zum Ort. Mittags sahen wir dann die australische Berufsfeuerwehr im Einsatz, weil neben dem Picknick-Platz ein Buschfeuer ausbrach.


Georg beim schnorcheln


Lady Musgrave Island


Schiffwrack verrottet und versinkt im Strand


Dingo nach Beutesuche im Campingplatz


Champagner Pool


Kleiner eiskalter Inselbach


Weihnachten! Ho ho ho


Hatten sogar einen Schneemann


Mittagsshow

27.12.14 22:56, kommentieren